20. Mai 2017

Hagerstown


Titel: Hagerstown
Autor: Edward Ashton
Verlag:  Harper Collins
Seiten: 352
Preis: 14,00€




Klapptext
Ein Virus löscht eine ganze Stadt aus -  doch deine Regierung erzählt dir nicht die Wahrheit …

Ein Video von nur wenigen Sekunden: Entsetzlich zugerichtete Leichen liegen auf den Straßen der Kleinstadt Hagerstown. Sobald das Video im Netz war, wurde es auch wieder gelöscht. Alle Suchanfragen laufen ins Leere, alle Wege in die Stadt sind gesperrt. Einer Gesellschaft, die ganz und gar auf Sicherheit ausgelegt ist, widerfährt etwas Unerklärliches. Und die Regierung schweigt. Die Angst vor dem Ungewissen droht zu Ausschreitungen zwischen den "Unveränderten" und den gentechnisch modifizierten Eliten zu führen. Anders Jensen und seine Freunde suchen nach Antworten auf die Frage, was wirklich in Hagerstown passiert ist …

Meine Meinung
Hagerstown ist der erste Roman von Edward Ashton und ich bin begeistert von ihm.
Das Buch wird aus den Perspektiven von Anders, Terry, Elise und Garry erzählt. Anders und Garry sind Freunde und wohnen zusammen, Terry und Elise sind Schwestern. Anders und Terry lernen sich in einer Bar kennen und gehen zu ihr, am nächsten Tag trennten sich ihre Wege, doch Terry sucht wieder den Kontakt. Inzwischen hat Anders von einem Freund einen Auftrag angenommen, eine Datei zu analysieren. Doch kaum das Anders und Terry wieder aufeinander treffen, sehen sie wie Hagerstown in die Luft gesprengt wird und darunter auch Terrys Schwester Elise. Doch sie taucht wenige Stunden später mit ihrem Verlobten vor Anders und Garrys Haustür auf. Jetzt versuchen die fünf herauszufinden was es mit Hagerstown auf sich hat und entdecken unglaubliches, das für sie aber tödlich Enden könnte.

Ich kann einfach nur sagen, es ist unglaublich spannend! Man fragt sich nach jeder Seite mehr und mehr, wer für all das Verantwortlich ist und mit dem Ende hätte ich absolut nicht gerechnet. Die Charaktere sind super sympathisch, obwohl ich Elise Handlungen nicht immer nachvollziehen konnte. Trotz der vielen technischen Fachbegriffe, die nach einiger Zeit gut erklärt wurden, ist das Buch für jedermann geeignet und ich kann es nur weiter empfehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

: