6. Mai 2017

Die Rabenkönigin

Titel: Die Rabenkönigin
Autor: Michelle N. Weber
Verlag: Drachenmond Verlag
Seiten: 369
Preis: 14,99€


Klapptext
Eine Königin, in deren Brust kein Herz schlägt.
Ein Prinz, gefangen hinter Spiegeln.
Das Spiel des Feenkönigs, das keine Sieger kennt.
Ein mächtiger Fluch lastet auf der königlichen Familie, so munkelt man in Sorieska. Seit Generationen hat niemand ein Mitglied des uralten Geschlechtes zu Gesicht bekommen. Und wer das Schloss auf dem Hügel erblickt, auf dessen Türmen Schwärme von Raben sitzen wie eine unheilvolle Wolke, möchte nur allzu gern glauben, dass es der Wahrheit entspricht.
Ein Jahr ist vergangen, seitdem Majas liebster Freund Elejas durch die Tore des Schlosses getreten und nicht wieder nach Hause zurückgekehrt ist. Und ebenso lange wispert das Blut der Feen in ihren Adern, dass ihm etwas geschehen sein muss.
Gegen den Willen ihres Vaters macht sie sich auf, Elejas‘ Schicksal zu ergründen. Begleitet von einem sprechenden Raben entschlüsselt Maja nach und nach die Geheimnisse des alten Gemäuers und seiner sonderbaren Bewohner. Doch zugleich gerät sie immer tiefer in den Sog der Gefahr, die hinter den Spiegeln lauert.

Meine Meinung
Dies war mein erstes Buch von Michelle N. Weber und ich bin begeistert. Sie beschreibt die Dinge so lebendig und detailliert, das sie quasi lebendig geworden sind.
Maja ist ein wahnsinnig interessanter Charakter, denn sie hat Feenblut in ihrem Körper, kann aber dem rufen der Feen durch die Spiegel widerstehen. Denn sie hat schon ihre Mutter an die Feen verloren. Deshalb lässt Majas Vater sie nicht aus dem Haus. Doch eines Tages konnte sie sich davonschleichen und mit ihren Onkel auf Schloss Rabenschwinge fahren. Dort bleibt sie und stürzt von einem geschehen ins nächste und trifft dabei auf den lange verschollenen Prinz Corvyn. Zusammen mit ihm stürzt sie sich in eine Abenteuer um das Land von der Rabenkönigin zu befreien.
Es ist so ein fantastischen Buch das ich in eins verschlungen habe. Ich kann dieses buch jedem nur weiterempfehlen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

: