16. April 2017

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

Titel: Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
Autor: Nicola Yoon
Verlag: cbt
Seiten:
Preis: (Taschenbuch) 9,99€

Als erstes Danke ich den cbt Verlag für das wunderschöne Rezensionsexemplar!




Klapptext
Die 17-jährige Madeline hat noch nie das Haus verlassen, denn sie leidet an einer seltenen Immunkrankheit. Bisher war das kein Problem, weil sie es nicht anders kennt. Doch als im Nachbarhaus der geheimnisvolle Olly einzieht, kommen sich die beiden so nah, wie es für Madeline möglich ist. Plötzlich möchte sie die Welt außerhalb ihres sterilen Zimmers entdecken, die sie sonst nur aus Büchern kennt. Selbst wenn es bedeutet, dafür ihr Leben zu riskieren…

Meine Meinung
Ich habe schon viel von diesem Buch gehört gehabt und habe mich, als es dann endlich bei mir zuhause lag, riesig gefreut. Natürlich habe ich direkt angefangen zu lesen und es innerhalb weniger Stunden schon durch gehabt. Die Geschichte hat mich sofort gefesselt und man hätte mir das Buch schon aus der Hand reißen müssen damit ich es weggelegt hätte. ;)
Die Schreibweise ist unglaublich fesselnd und schon mit dem ersten Satz -Ich habe viel mehr Bücher gelesen als du.- steckte man direkt in der Geschichte. Madeline ist ein Charakter der sehr viel über das Leben und seine Bedeutung nachdenkt. Als dann im Nachbarhaus Olly einzieht, kommen ihr immer mehr Gedanken über die Welt außerhalb ihres sterilen Zimmers und will sie kennenlernen. Sie beobachtet ihre Nachbarn und schreibt sich Notizen zu ihren Tagesabläufen. Olly und Madeline lernen sich kennen, werden Freunde und kommen sich immer näher. Als Madeline während eines Vorfalles mit Olly und seinem Vater nach draußen gerannt war, um herauszufinden wie es ihm geht, schottet ihre Mutter sie im Haus komplett ab. Doch sie findet einen weg mit Olly zusammen zu sein, auch wenn es sie den Tod immer näher brachte. Schließlich findet sie ein Geheimnis heraus das ihre Mutter die ganze Zeit vor ihr geheim gehalten hatte. Konnte sie vielleicht doch ein Normals Leben führen?
Es war ein unglaublich berührendes Buch bei dem mir auch die ein oder andere Träne gekommen ist. Die Kapitel sind mit Notizen, Krankenblättern, Chats zwischen ihr und Olly, Anleitungen und selbst verfassten Artikeln von Madeline ausgeschmückt und macht das Buch zu etwas ganz Besondern. Ich bin eigentlich nicht so der Liebesgeschichten Leser, wenn es in dem Buch um nichts anderes geht, doch diese hier war besonders und man hatte nicht ständig das Gefühl das die Liebe hier im Vordergrund stand.
Ich kann euch dieses Buch nur empfehlen, den es reißt euch mit und lässt euch über euer eigenes Leben nachdenken und verstehen wie gut wir es haben wenn wir gesund sind.

1 Kommentar:

  1. Das Buch klingt sehr sehr interessant, das muss ich mir unbedingt mal genauer anschauen =)
    Vielen Dank für den Tipp!

    Liebste Grüße,
    Vivka

    AntwortenLöschen

: