13. März 2017

Morgen lieb ich dich für immer


Titel: Morgen lieb ich dich für immer
Autor: Jennifer L. Armentrout
Verlag: cbt Verlag
Seiten: 544
Preis: 12,99€

Als erstes Danke ich dem cbt Verlag für dieses wunderschöne Rezensionsexemplar!




Klapptext
Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. Vier Jahre haben sie sich nicht gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg – ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin. Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. Als Riders Leben auf eine Katastrophe zusteuert, muss Mallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt …

Meine Meinung
Ich hatte schon sehnsüchtig auf dieses Buch gewartet und ich Armentrout hat mich wie immer sofort wieder in ihren Bann gezogen.
Die Geschichte über Mallory und Rider, zwei misshandelten Kindern, ist total emotional und mitreißend. Die Geschichte wird aus Mallorys sicht erzählt und man kann sich sofort in ihre Situation hineinversetzten. Ihre Gedanken und Gefühle waren so lebendig erzählt worden das ich an einigen Stellen eine Gänsehaut bekommen hatte, weil mich ihre Geschichte so berührt hatte. Ihre Entwicklung innerhalb der Zeit, die sie endlich auf einer normalen Schule gehen darf und nicht mehr zuhause Unterrichtet wird, waren beeindruckend und ich konnte ihre Ängste immer wieder sehr gut verstehen. Ihr Kampf ein ganz normales Mädchen zu sein. Vor allem da sie nach vier Jahren wieder direkt mit ihrer Vergangenheit konfrontiert wurde, durch Rider.
Er ist scheinbar das komplette Gegenteil von Mallory und hat sich zu früher auch überhaupt nicht verändert. Er ist sehr speziell und hat einen starken Beschützerinstinkt für alle, die in Probleme stecken. Er will Mallory so beschützen wie früher, doch sie will sich verändern und sie hat sich schon verändert.
Es war wunderschön zu erleben wie sich die beiden "wieder" neu kennenlernten und tiefer liegende Gefühle für einander entwickelten. Die Rückblenden, sind super in die Geschichte eingebaut worden und lassen einen ihre schlimme Kindheit besser verstehen zu können.
Es war wieder ein total emotionales und Leidenschaftliches Buch über eine unglaublich Geschichte die mich bestimmt nicht wieder loslassen wird.

Wie schon bei ihren vorigen Büchern konnte mich Jennifer L. Armentrout wieder voll und ganz für sich gewinnen. Dieses Buch ist auf jeden fall schon eines meiner Highlights in diesem Jahr und ich werde bestimmt noch ganz viel mehr von ihr lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

: