18. Oktober 2016

Die Verführte



Titel: Die Verführte
Autor: Sara Bilotti
Verlag: blanvalet
Seiten: 305
Preis: 14,99€

Als erstes möchte ich dem blanvalet Verlag für das tolle Rezensionsexemplar Danken!




Klapptext
Eleonora ist in einer Beziehung mit Emanuele, doch so sehr sie sich auch bemüht – sie kann seinen Bruder Alessandro nicht vergessen. Nur dass der gerade geheiratet hat, und zwar niemand anderen als Corinne, Eleonoras Kindheitsfreundin, die mit ihr zusammen aufgewachsen ist. Doch auch Alessandro scheint Eleonora nicht aus dem Kopf zu bekommen. Er hält Kontakt zu ihr und schürt ihre Zweifel im Hinblick auf Emanueles Treue. Als dann noch eine dritte Frau auftaucht, kochen die Gefühle hoch …

Meine Meinung
Das ist der zweite Band der Trilogie über Eleonora und ihren Zwiespalt gegenüber den Vannini Brüdern. Da ich mit dem ersten Band nicht besonders warm geworden bin, dachte ich mir, das ich der Reihe noch eine Chance gebe und es hat sich auf jeden fall gelohnt!
Zwar geht einem Eleonora einem mit ihrer ständigen Unentschlossenheit immer noch ziemlich auf die nerven, doch sie lernt, selbstbewusster zu sein und sich in manchen Situationen endlich durchzusetzen .Alessandro wird immer aufdringlicher ihr gegenüber und auch Emanuele stellt sie vor eine Frage und sie muss sich entscheiden. Auch die Mysteriösen Geschehnisse zu Alessandros entführen, als er noch ein kleiner Junge war, lösen sich langsam auf und er wird zu einem neuen Menschen. Corinne wird hingegen immer labiler und Eleonora versucht so gut wie möglich für sie da zu sein, auch wenn sie die meiste Zeit von ihr genervt ist.
Der Schreibstil der Autorin ist Klasse und man ließt das Buch flüssig runter. Die Spannung baut sich immer weiter auf und lässt zum Ende hin staunen, weil ich die Entscheidung nicht erwartet hatte.

Alles im allem ist es eine Klasse Fortsetzung die den ersten Band auf jeden Fall übertrifft und ich gespannt auf den Finalen Teil der Trilogie warte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

: