18. September 2016

Elanus



Titel: Elanus
Autor: Ursula Poznanski
Verlag: Loewe
Seiten: 412
Preis: 14,95€




Klapptext
Es ist klein. Es ist leise. Es sieht alles.
Jona ist siebzehn und seinen Altersgenossen ein ganzes Stück voraus, was Intelligenz und Auffassungsgabe betrifft. Allerdings ist er auch sehr talentiert darin, sich bei anderen unbeliebt zu machen und anzuecken. Auf die hervorgerufene Ablehnung reagiert Jonas auf ganz eigene Weise: Er lässt sein privates Forschungsobjekt auf seine Neider los: eine Drohne. Klein, leise, mit einer hervorragenden Kamera ausgestattet und imstande, jede Person aufzuspüren, über deren Handynummer Jona verfügt. Mit dem, was er auf diese Weise zu sehen bekommt, kann er sich zur Wehr setzen gegen Spott und Häme.
Doch dann erfährt er etwas, das besser unentdeckt geblieben wäre, und plötzlich schwebt er in tödlicher Gefahr.

Meine Meinung
Und wieder hat es Poznanski geschafft, mich mit ihren Büchern zu fesseln!
Man wird recht schnell in die Geschehnisse der geschichte eingeführt und versteht auf anhieb in was für einer situation Jona steckt. Am Anfang ist Jona einen nicht gleich sympathisch, doch ich fand, das man sich doch schnell mit ihm anfreundet. Man erfährt viel von ihm und ihm die neue Situation, in der er sich befindet, nervt. Nach einiger Zeit, kommt dann Elanus ins Spiel und damit fangen die Probleme und die Gefahr langsam an. Leider muss ich aber sagen, das mich das Ende ein wenig enttäuscht hat, obwohl sich alles aufgelöst hat.
Die Geschichte lässt sich wie alle ihre Bücher super leicht lesen und ist auch gut verständlich. Vor allem freue ich mich schon auf das nächste Buch von ihr und warte bis dahin ungeduldig! ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

: